Audit Familienfreundliche Gemeinde Perchtoldsdorf

RKAuto_15Neues Rettungsfahrzeug in Dienst gestellt – High-Tech für Rot-Kreuz-Ortsstelle sichert Hilfe im Notfall

Das Rote Kreuz ist als bedeutende Perchtoldsdorfer Hilfsorganisation nicht wegzudenken und bringt nicht nur im Ortsgebiet Hilfe dorthin, wo sie benötigt wird. Rasch und kompetent, menschlich und neutral, unabhängig, unparteiisch und freiwillig. Die Menschen vertrauen dem Roten Kreuz und verlassen sich auf die Qualität der gebotenen Dienstleistungen.

Um auf Augenhöhe mit den aktuellen technischen und medizinischen Anforderungen agieren zu können, sind ständige Investitionen in die Infrastruktur notwendig. Ein Herzstück dabei sind die Rettungsfahrzeuge, die österreichweit nun auf einen neuen Standard gebracht werden. Mit dem gestern in Dienst gestellten Mercedes Sprinter ist das erste derartige Fahrzeug in Perchtoldsdorf im  Einsatz. Die Konfiguration des Innenraums erlaubt mehr Platz, um optimale Versorgung im Bedarfsfall zu gewährleisten. Somit ist es auch möglich, dass der Notarzt vor Ort entsprechende Hilfe im Fahrzeug leisten kann.  

Die Anschaffungskosten in Höhe von € 90.000,- wurden seit Herbst des Vorjahres in drei Etappen durch Spenden aufgebracht. Die gestrige ökumenische Fahrzeugweihe durch den katholischen Pfarrer Josef Grünwidl und die evangelische Kuratorin Rosemarie Lintner bei der Marienkirche samt anschließendem Empfang im Marienhof war daher zugleich ein „Dankeschön“ des Roten Kreuzes an die zahlreichen Spender, darunter Bürgermeister Martin Schuster.

 

Advertisements

Am Freitag, 29.9.2017, 16-19 Uhr fand wieder das beliebte Tanzcafe für Junggebliebene im Feuerwehrhaus Perchtoldsdorf, Donauwörterstr 29 statt. GGR Andrea Kö begrüßte  viele tanzfreudige Paare. Auch Singletänzer waren herzlich Willkommen, wurde doch Taxitänzer von der Gemeinde extra für Singletänzer engagiert. Bernhard Söllner sorgte auf seinem Keyboard für gute Unterhaltung.

Für das kulinarische Wohl sorgte auch diesmal das Rote Kreuz Perchtoldsdorf, Gesundheits- und Sozialer Dienst.

Das nächste Tanzcafe für Junggebliebene „Tanz in den Advent“ mit Livemusik,  findet am 24.11.2017, 16-19 Uhr statt. Gerhard Arnold wird mit seiner Band für gute Stimmung sorgen!

Tischreservierungen: 01/866 83 – 106 oder 120

IMG-20170929-WA0002

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Infos im Doppelpack gab es am 28. September 2017 für  werdende Mütter (und Väter): Die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) veranstaltete gemeinsam mit der Arbeiterkammer NÖ (AKNÖ) eine Schwangerenberatung in Perchtoldsdorf.

NÖGKK-Experte Manfred Hopfer und Expertin Ulrike Gruber informierten über die medizinischen Leistungen rund um die Geburt und beantwortete alle Fragen zum Wochengeld und zum neuen Kinderbetreuungsgeld-Konto. Darüber hinaus berichtete Susanna Stangl von der AKNÖ über die Bestimmungen rund um Mutterschutz, Karenz, Wiedereinstieg und Elternteilzeit.

 

Spielerisch das Schachspiel erlernen

Das gegenständliche Projekt wurde vom Schachverein Perchtoldsdorf mit Obmann Arpad Nemeth und Trainer Simon Pacher entwickelt und bringt Volksschulkinder mit dem „Spiel der Könige“ in Berührung: „Das Denkspiel Schach fördert die Konzentration, das räumliche Denken und unterstützt das Planen und Vorausdenken. Beim Erlernen der Schachregeln wird hier spielerisch vorgegangen“, so Nemeth.Schach_Projekt

Das Bundesministerium für Familien und Jugend zeichnet im Rahmen des Österreichpreises „Gemeinden für Familien“ auditierte österreichische Stadt-/Markt-/Gemeinden aus, die besondere Maßnahmen und Leistungen zur Förderung der Familienfreundlichkeit realisiert haben. Dadurch soll das Engagement dieser Vorzeige-Gemeinden, die durch den Auditprozess familienfreundlichegemeinde bereits intensiv an ihrer Familienfreundlichkeit gearbeitet haben und diese laufend weiterentwickeln, österreichweit als Vorbild dienen und andere Gemeinden motivieren für Familienfreundlichkeit verstärkt initiativ zu werden.

IMG_4361

Schulstarthilfe“ für Taferlklassler  – Finanzielle Unterstützung des Schuleintritts durch Marktgemeinde

Ab dem Schuljahr 2017/18 gibt es für Kinder, die ihre Schullaufbahn beginnen (Eintritt in die 1. Schulstufe) und deren Familien finanziell benachteiligt sind, seitens der Marktgemeinde Perchtoldsdorf eine einmalige Schulstarthilfe in Höhe von 100,00 EUR. Der Zuschuss wird nur für „Taferlklassler“ auf schriftlichen Antrag gewährt und ist an den Bezug der Familienbeihilfe gekoppelt.

 

Der Erwerb von Schulartikeln bei einem Perchtoldsdorfer Gewerbetreibenden ist eine weitere Voraussetzung. Familienreferentin GfGR Andrea Kö: „Mit dieser Aktion werden nicht nur Kinder unterstützt, sondern es wird auch dafür gesorgt, dass das Geld bei Perchtoldsdorfer Wirtschaftstreibenden ausgegeben wird und somit im Ort bleibt.“ Die Schulstarthilfe wird bis zu einem gewichteten Monatsbruttoeinkommen pro Kopf von 904,99 EUR gewährt. Zur Ermittlung wird das gesamte Bruttoeinkommen des Jahres 2016 jener Familie, der das Schulkind angehört, zusammengerechnet und durch den „Gewichtungsfaktor“ dieser Familie dividiert, wobei sämtliche im gemeinsamen Haushalt des Schulkindes lebenden Personen berücksichtigt werden.

 

Formulare sind in den Volksschulen, der Ambros-Rieder-Schule, im Familienreferat und natürlich auf www.perchtoldsdorf.at erhältlich. Die Antragstellung ist ganz einfach: Formular ausfüllen und im Familienreferat mit folgenden Bestätigung des Finanzamtes über den Bezug der Familienbeihilfe, Einkommensnachweise aus 2016 sämtlicher im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen sowie Rechnungen über den Erwerb von Schulartikeln von zumindest 100,00 EUR bei einem Perchtoldsdorfer Gewerbetreibenden einreichen.“ Die Antragstellung ist im Zeitraum 4. September bis 1. Dezember 2017 möglich, der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen.

 

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen, hat die Marktgemeinde Perchtoldsdorf in Kooperation mit dem NÖ Hilfswerk für die Sommerferien wiederum ein neues Betreuungsangebot ausgerollt. „Unser bewährtes Programm möchte die vorhandenen Strukturen ergänzen, denn die Betreuung im Juli übernehmen die bestehenden Horte, die Betreuung im August wird außerhalb der Schulgebäude durchgeführt“, erklärt Familienreferentin GfGR Andrea Kö. Zusätzlich veranstaltet die Marktgemeinde das beliebte „Perchtoldsdorfer Ferienspiel“, sodass ein Sommer in Perchtoldsdorf für kids jede Menge Attraktionen bereithält. Angeboten wird ein ganztägiges Angebot mit verschiedenen Themenwochen und Ausflügen für die Altersgruppe 6-12 Jahre. Um für unbeschwerte und erholsame Ferien zu  sorgen, wurde für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Actiongeladen geht es mit Ausflügen zu, um nach einem intensiven Schuljahr den Kopf frei zu bekommen und viele neue spannende Erfahrungen zu sammeln. Allerdings bieten die Ferienaktivitäten den Kindern auch die Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen und zu entspannen, um neue Energie für das kommende Schuljahr zu tanken. Durchgeführt wird die im Audit „familienfreundliche Gemeinde“ entwickelte sowie vom Land NÖ geförderte Ferienbetreuung im Kultur- und Bildungszentrum in der Beatrixgasse von Pädagoginnen des NÖ Hilfswerkes.  Direkt angrenzend an den Park und trotzdem zentral gelegen, bieten die Räumlichkeiten und die Infrastruktur der „Ambros-Rieder-Schule“ zusätzlichen, überschaubaren Bewegungsraum.

Ferienbetreuung_2108_17

Rezeptgebühren

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 3 Followern an